Verfasst von: Marc | 1. Juli 2011

Into The Wild – Dersu Uzala – Das Blaue Einhorn


Liebe Kulturfreunde, liebe Kulturfreundinnen,
schöne Sache, das Konzert mit The Beez am gestrigen Abend! Leider nicht die allergemütlichsten Rahmenbedingungen. Aber egal, wen schreckt ein wenig Regen… Dies hier ist eine herzliche Einladung an den schönen Ort. Das Purpur-Fest im Forstbotanischen Garten lädt heute am Freitag und morgen am Sonnabend zu Open-Air-Kino-Abenden und am Sonntagnachmittag zum Konzert mit „Das Blaue Einhorn“.

Auf dem Spielplan am Freitag (Heute!!): „Into The Wild“.
Nach seinem Universitätsabschluss entscheidet sich Chris im
April 1992 trotz bester Zukunftsaussichten spontan, seine bisherige Existenz hinter sich zu lassen. Er spendet seine Ersparnisse, verbrennt sein letztes Bargeld und trampt ohne einen Cent in der Tasche durch Amerika, Richtung Alaska, in die Wildnis. Unterwegs trifft er auf andere Idealisten und schließt Freundschaften, bis sein Abenteuer in Alaska schließlich ein jähes Ende findet… Der Traum vom Aussteigen, ein Leben in absoluter Freiheit, die wahre Geschichte des jungen Abenteurers Christopher McCandless.
Die Verfilmung von Sean Penn nach dem Roman von Jon Krakauer. Start: 22:00 Uhr.

Auf dem Spielplan am Sonnabend: „Dersu Uzala“.
Im Jahr 1902 führt der Offizier und Geograph Wladimir Arsenjew eine Expedition an, um das Ussurigebiet zu vermessen und zu
kartographieren. Die Forschergruppe trifft auf den Waldläufer Dersu Uzala, der sich der Unternehmung anschließt. Dersu lebt allein in der Wildnis und hat eine tiefe Verbundenheit mit allem Belebten. Die Teilnehmer der Expedition beeindruckt er mit Schießkünsten und seinen Fähigkeiten beim Spurenlesen. Die letztlich tragische Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft und des Zusammenpralls zweier Kulturen basiert auf dem Roman Dersu Usala, der Taigajäger von Wladimir Arsenjew. Akira Kurosawa hat den Film von 1973 bis 1975 in Moskau und Sibirien gedreht. Die Bilder der Weiten und Wälder Sibiriens gehören sicher zu den beeindruckendsten Naturaufnahmen der Kinogeschichte. 1975 erhielt der Film den Oscar als bester fremdsprachiger Film.
Start: 22:00 Uhr.

Abschlußfest am Sonntag mit einem Konzert von „Das Blaue Einhorn“. Inspiriert von der familiären Sommerfest-Atmosphäre des letzten Purpur-Tages wird „Das Blaue Einhorn“ ein spezielles Konzertprogramm zusammenstellen. Klänge und Geschichten zum Zuhören, Tanzen und Träumen, für große und kleine Menschen: Weltmusik, Chansons, Klezmer, Romalieder, Tango, Rembetiko, Fado, Tänze und Romanzen aus
Süd-Osteuropa, Lateinamerika und vom Mittelmeer. Musik, die auf erstaunliche Art und Weise die Wucht der Straße mit ausgefeilten, kammermusikalischen Klängen vereint unverkennbar: Das Blaue Einhorn. Los gehts um 17:00 Uhr.

Und dann noch: Morgen am Vormittag, wie immer sonnabends,
Guten-Morgen-Eberswalde. Einmal im Monat heißt es Bühne frei für Kulturakteure aus der Region. Diesmal der Tanzsalon Zippel mit Kindertanz und HipHop. Die 4 – 10jährigen geben Einblicke in ihre kreative Werkstatt, wo tänzerische Bewegungen und Improvisationen mit viel Phantasie kombiniert werden. Alle Interessierten sind
ausdrücklich zum Mitmachen und Ausprobieren eingeladen! Die jüngeren Kinder präsentieren unter der Anleitung von Vivien Zippel
Ballettelemente, die Größeren üben sich in HipHop Grooves.
Pünktlicher Beginn wie gewohnt um 10:30 Uhr auf dem Marktplatz der Stadt.

mit den besten Grüßen, gerne auf ganz gleich
Udo Muszynski

Veranstaltungstelegramme:
Guten-Morgen-Eberswalde CCVIII
2. Juli, 10:30 Uhr
Marktplatz Eberswalde
Regionale Kulturakteure stellen sich vor:
Tanzsalon Zippel (Kindertanz von und für 4 bis 6jährige, HipHop für alle ab 10) http://www.tanzsalonzippel.de
Eintritt frei

Vorausblick:
Guten-Morgen-Eberswalde CCIX
9. Juli, 10:30 Uhr
Marktplatz Eberswalde
BudZillus (Oriental-Swing-Punk)
http://www.budzillus.de

Rückblick auf die Veranstaltungen von Guten-Morgen-Eberswalde immer am Montagabend auf ODF TV: http://www.odftv.de

Guten-Morgen-Eberswalde auf Facebook:
http://www.facebook.com/gutenmorgeneberswalde

Guten Morgen Eberswalde – eine Veranstaltungsreihe im Zentrum der Stadt Veranstalter: Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen
Mit freundlicher Unterstützung durch: Landkreis Barnim, Stadt Eberswalde, Sparkasse Barnim, Privatbäckerei Wiese, City-Kaufhaus Eberswalde, Werbegemeinschaft Rathauspassage, MP-TEC GmbH & Co. KG, Kräft & Kräft, Barnimer Bus Gesellschaft, hoffmann & ewert, SHIVA Restaurant Eberswalde, Forst Apotheke, Eis Café Venezia, Schuhhaus Grimm, Tchibo Partner-Geschäft Am Markt, Matisse im Quartier Nr. 7, Globus Naturkost, Werner Pissarius Direktionsagentur der ERGO Lebensversicherung AG, Reisebüro Neckermann Urlaubswelt, Keramikatelier Stefan Laub & Andrea Forchner, Karo DESIGN…

nähere Informationen zur Gesamtreihe über:
http://www.mescal.de
Telefon: 03334-382227

Purpur – ein Fest im Forstbotanischen Garten Eberswalde

Do, 30. Juni, 21 Uhr
Acoustic Pop mit „The Beez“

Fr, 1. Juli, 22 Uhr
Film: Into The Wild (USA 2007, R: Sean Penn)

Sa, 2. Juli, 22 Uhr
Film: Dersu Uzala (UdSSR / Japan 1975, R: Akira Kurosawa)

So, 3. Juli, 17 Uhr
Das Blaue Einhorn
„Wird sein Musik – Lieder, Chansons und städtische Folklore“

Alle Veranstaltungen finden open air im Forstbotanischen Garten Eberswalde (über den Haupteingang Schwappachweg / Am Zainhammer) statt. Eintritt Filmabende (1. + 2. Juli): 6 / 4 €, VVK 5 / 3 €.
Eintritt Konzerte: (30. Juni + 3. Juli) 10 / 7 €, VVK 9 / 6 €. Ermäßigung für SchülerInnen, StudentInnen, InhaberInnen des Eberswalde-Passes. Am familienfreundlichen Sonntag, den 3. Juli haben Kinder bis 10 Jahre freien Eintritt.
Kartenvorverkauf ab Di, 21. Juni 2011:
-Eberswalder Tourist Information, Steinstraße 3, T: 03334-64520, -Barnimer Bus Gesellschaft, Friedrich-Ebert-Straße 27d, T: 03334-235003, -Globus Naturkost, Eisenbahnstraße 7, T. 03334-281477,
-Online Tickets über die Homepage des Purpur-Festes http://www.mescal.de.

Purpur – ein Fest im Forstbotanischen Garten Eberswalde wird vom Begegnungszentrum Wege zur Gewaltfreiheit e.V. veranstaltet. Kooperationspartner: Forstbotanischer Garten Eberswalde,
Sehquenz e.V. für kommunale Filmarbeit.
Programm und Gesamtorganisation: Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen. http://www.mescal.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: