Verfasst von: Marc | 12. Februar 2009

Fahrplanoptimierung der Barnimer Bus Gesellschaft – Vorschläge der Bürger Bitte !


Liebe Leser,

um abschätzen zu können, welche Änderungen am Fahrplan der BBG vorgenommen werden sollten, bitte ich um Eure Hilfe.
Welche Buslinie sollte zu welchen Zeiten verstärkt werden?
Kann ein Takt gestrichen werden, weil niemand im Bus sitzt?
Sollte eine neue Linie eingestellt werden, weil der Bedarf da ist?
Welches allgemeines Erscheinungsbild (Freundlichkeit, Pünktlichkeit usw.) hat die BBG?

Ich hoffe auf rege Beteiligung.

Advertisements

Responses

  1. Hallo Marc,

    auch wenn davon auszugehen ist das die Vorschläge an die BBG weitergeleitet werden (natürlich anymisiert) möchte ich ausdrücklich unser Interesse an den Ergebnissen kundtun. Von der Vergütung des Landkreises allein können wir den Verkehr nicht aufrecht erhalten. Wir brauchen hierfür auch Fahrgäste, oder besser zahlende Fahrgäste. Im Umkehrschluss können wir aber auch keine Leistungen ohne eine Bestellung durch den Landkreis erbringen, denn nur vom Fahrgeld ist dies nicht zu finanzieren. Die vom Landkreis bestellte Leistung ist seit Jahren konstant und vollständig verplant.

    Mit freundlichem Gruß

    Frank Wruck

  2. Hallo Marc, immer wieder höre ich Beschwerden von Eltern, dass die Schulkinder zu lange auf den Unterrichtsbeginn warten müssen bzw. nach Unterrichtsschluss nicht direkt von den Schulen nach Hause kommen. Also sind die Schülertransportzeiten eine Überprüfung wert. Vor allem muss in den Gegenden hingeschaut werden, wo Schulen geschlossen wurden. Dort steht übrigens auch die Frage an, wie Bürger in Ferienzeiten Behörden erreichen sollen oder können, wenn Busse nicht fahren. Linien einzustellen, weil wenige Passagiere sind, halte ich für nicht gangbar, dann sollte geprüft werden, ob kleine, abgelegene Orte nicht über Linientaxis angefahren und an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen bleiben können.
    Mit einzelnen Linien direkt auseinander setzen kann ich mich erst zum nächsten Wochenende. Es wäre gut zu wissen, welche Linien aufgrund der Frequentierung besonders stark gefährdet sind.

  3. Hallo,

    wir in Serwest und Brodowin kritisieren seit Jahren, das es für Pendler (weder Richtung Angermünde noch nach Berlin) kein Angebot für Vollzeitarbeitnehmer gibt. Um 5:57 Uhr fährt der erste 912er und ist gegen 6:16Uhr am Bhf Chorin, der Zug RE3 fährt 5:43 Uhr nach berlin und 6:15Uhr nach Angermünde, der Bus erreicht erst den RE3 6:51 Uhr bzw. 7:07 Uhr in Eberswalde.
    Nach 2 mal 1 std Fahrzeit und 8 Stunden Arbeitszeit kommt man gegen 17:07 Uhr mit dem RE3 bzw. 17:15 Uhr mit dem IC in Eberswalde aber leider gibt es dann keine Verbindungen nach Serwest und Brodowin.

    Wir fordern die erste Fahrt ab Serwest um 40 Minuten früher versetzt, also gegen 5:17Uhr und auf der Heimfahrt eine Abfahrt gegen 17:25 Uhr ab Hbf Eberswalde nach Brodowin und Serwest.

    Außerdem sollten alle Fahrten des 912er die über Boldtstraße geführt werden auch an der Haltestelle Kaufland halten. Unsere älteren Bürger wüden es begrüßen wenn sie so eine Anbindung zum Einkaufszentrum erhalten. In Ferienzeiten könnte dann am Kaufland zeitweise die Endhaltestelle sein.

    In Kriesenzeiten sollte der Nahverkehr den Bürgern entgegenkommen und das Busangebot attraktiver gestalten, wir z.B. mussten ein Auto bereits auflösen.

    Wir hoffen auf positive Antworten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Mirko Walter


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: